Dahlien und Gladiolen

Gladiolen und Dahlien sind begehrte Schnittpflanzen, die aus Knollen entstehen. Die ruhenden Knollen pflanzt man Mitte April bis Ende Mai.



Dahlien die bereits vorgezogen sind, d?rfen erst hinaus, wenn die Frostgefahr vorbei ist. Also gegen Mitte Mai. Als Standort sollte man einen gesch?tzten sonnigen Platz w?hlen. Die Knollen sollten sich soweit in der Erde befinden, dass der letzte Austriebspunkt ungef?hr drei bis f?nf Zentimeter mit Erde bedeckt ist.

Gro?e Dahlien sollte man auf jeden Fall st?tzen. Um eine bessere Verzweigung zu garantieren, muss der Haupttrieb entspitzt werden, wenn eine H?he von etwa 40 Zentimetern erreicht wurde. Wichtig ist die Dahlien vor Schnecken zu sch?tzen, da gerade junge Triebe der Pflanzen ein beliebtes Fressen sind.

Gladiolen sind wieder stark in Mode. Die Pflanzen sind oft mehr als 1,50 Meter hoch und sollten vor Wind gesch?tzt werden, damit sie nicht abbrechen k?nnen. Am besten ist, man st?tzt die Pflanzen, sobald sie zwischen 30-50 Zentimetern hoch sind.

Ein Tip um das Ausgraben der Knollen im Herbst leichter zu machen:
Stecken Sie die Knollen in K?bel und K?rbe. Diese senken Sie dann in Ihr Beet. Wichtig dabei ist aber, dass die K?bel kein Wasser durchlassen. Wenn sich n?mlich N?sse in den K?beln anstauen w?rde, kann es zu Wurzelsch?den kommen.